Widerstände und neue Widerstands-Möglichkeiten

Raus aus dem User Dasein!

Die Technokraten der IT-Offensive begnügen sich nicht mit der Entwicklung von Erfindungen, oder Techniken deren Anwendung oder Ablehnung sie den gesellschaftspolitischen Akteuren überlassen. Sie sorgen mit der Entwicklung eines technologischen Schubs für eine grundlegende Veränderung von Gesellschaft. Technologie macht damit in noch viel stärkerem Maße Politik als wir das bisher kennen. Die Appifizierung des Sozialen gelingt nur deshalb so reibungslos, weil wir bewusstlos als Bequemlichkeitsverblendete „User“ mitmachen. Continue reading „Widerstände und neue Widerstands-Möglichkeiten“

So lässt sich unsere Demokratie verbessern

CC0 Public Domain

Jürgen Wiebicke im Gespräch mit Joachim Scholl zu „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“

Die Demokratie ist in der Krise. Die politischen Verhältnisse etwa in der Türkei oder den USA führen zu Verunsicherung und Pessimismus. Viele sind auch mit den Politikern hierzulande unzufrieden. Der Journalist Jürgen Wiebicke hat zehn Regeln zur Rettung der Demokratie entwickelt.
Continue reading „So lässt sich unsere Demokratie verbessern“

Stille Revolution – Von der Verrechtlichung neoliberaler Verhältnisse in der EU

Seit Anfang 2010 folgen sich in der EU krisenbedingt Reformvorschläge und neue Regelungen in derart dichter Abfolge, dass selbst genaue Beobachter leicht den Überblick verlieren. Die Vorschläge heißen: Strategie Europa 2020. Europäisches Semester. EFSF. EFSM. Euro-Plus-Pakt. Six Pack. Two Pack. ESM. Fiskalpakt. Bankenunion. Verträge für Wettbewerbsfähigkeit.

EU-Flaggen

Stille Revolution – Von der Verrechtlichung neoliberaler Verhältnisse in der EU

Von Barbara Eisenmann
Continue reading „Stille Revolution – Von der Verrechtlichung neoliberaler Verhältnisse in der EU“

Sie haben uns in die Falle gelockt – Interview mit Yanis Varoufakis

Jetzt auch auf Deutsch: Yanis Varoufakis im Gespräch mit „New Statesman“ über fünf Monate als griechischer Finanzminister, den Druck der Gläubiger und Wolfgang Schäuble als Orchesterleiter

Harry Lamberts: Und, wie fühlen Sie sich?
Yanis Varoufakis: Ich fühle mich überragend – Ich muss nicht länger nach diesem hektischen Terminplan leben, der war absolut unmenschlich, einfach unglaublich. Ich hatte fünf Monate lang zwei Stunden Schlaf pro Nacht. Ich bin außerdem erleichtert, dass ich nicht mehr diesen unfassbaren Druck aushalten muss, von einer Position aus zu verhandeln, die ich schwierig zu verteidigen finde, selbst wenn es mir gelänge, die andere Seite zum Nachgeben zu bringen. Wenn Sie verstehen, was ich meine.

Wie war es denn? Hat Ihnen irgendetwas daran gefallen?
Na klar, eine Menge. Aber die Informationen, die man aus dem inneren Kreis erhält… deine schlimmsten Befürchtungen werden bestätigt… Die Mächtigen sprechen direkt mit dir, und dann ist es so wie man befürchtet – sogar schlimmer als man es sich vorgestellt hat! Also, es hat Spaß gemacht, einen Sitz in der ersten Reihe zu haben.

Continue reading „Sie haben uns in die Falle gelockt – Interview mit Yanis Varoufakis“